Wer wir sind.


Die Freie Naturschule Barnim wird derzeit lebendig gehalten unter anderem von:

Katrin Paul, Beraterin der NaschBa

Foto von Katrin Paul
Baujahr 1969, Wildnisreisende, Naturliebhaberin, Qigonglehrerin, Pädagogin, Aufbauerin der Mirabellenhofs, Supervisorin… immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Beziehungskompetenz für eine neue Vertrauenskultur, bewegte Meditation, Tiere aller Art, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulentwicklung, Umgang mit herausfordernden und/oder traumatisierten Kindern.

Janine Nousch

Foto von Janine Nousch
Erst seit wenigen Monaten bin ich Biesenthalerin – neben vielen Umzugskisten habe ich auch ein Lehramtsstudium für Deutsch und Geschichte, ein Referendariat am Gymnasium (Bernau), eine Ausbildung zur Atelier- und Werkstattpädagogin und einige Jahre Berufserfahrung als Streetworkerin im Gepäck.
In die Schulini möchte ich gern meine Erfahrungen aus dem Schulalltag freier, alternativer Schulen einbringen, denn ich bin Lehrerin an der Freien Schule Leipzig.

Jana Rieger

Foto von Jana Rieger
Seit 16 Jahren arbeite ich als Lebenskunde- und Demokratiepädagogin. Schwerpunkte meiner Arbeit sind:
Kinder- & Menschenrechte; nachhaltige Entwicklung (global goals), interkulturelle Begegnungen, Weltreligionen, Erinnerungsarbeit & Lernen durch Engagement.
Daraus entstehen Projekte in Erfahrungsfeldern, die Selbstwirksamkeit und Freude an kreativem Handeln ermöglichen.

Paul Weißbach

Foto von Paul Weißbach
Nach einer prägenden, einjährigen Zivildienstzeit in Irland studierte ich Umwelt- und Verfahrenstechnik. Den ingenierwissenschaftlichen Hintergrund bringe ich u.a. in den Fächern Mathematik und Physik in die Schule mit ein. Mit der Geburt meines ersten Sohnes 2009 entwickelte ich meine Leidenschaft draußen und mit Kindern zu sein. Mittlerweile habe ich eine zweijährige Weiterbildung der Freinet-Pädagogik abgeschlossen und an diversen Weiterbildungen in Naturverbindung und Wildnispädagogik teilgenommen. Ich baue und improvisiere leidenschaftlich gerne mit Holz und interessiere mich für Jurten und eine naturverbundene Lebensweise. Derzeit stecke ich viel Energie in den Aufbau der Schule und mit viel Interesse, Dankbarbeit sowie Freude in einer familientherapeutischen Weiterbildung für vier Jahre beim DDIF.
Derzeit arbeite ich an drei Tagen in der Woche im Langzeitatelier in der Lerngruppe 234.

Monique Reiter

Foto von Monique Reiter
Lernen braucht Begeisterung und Beziehung. Die Freie Naturschule Barnim soll als Lernort für alle Beteiligten verstanden werden, an dem sich Kinder frei und selbstbestimmt Wissen erschließen und sich selbst noch besser kennenlernen können. Solch einen Lernort habe ich mir schon immer in meiner Heimatstadt Biesenthal gewünscht und ich freue mich ein Teil der Verwirklichung zu sein. Ich bin die Stimme am Telefon, hinter vielen Emails und häufig der erste Kontakt für Interessierte und Eltern.

Anne Rauhut

Foto von Anne Rauhut
Als Diplom-Sozialpädagogin und Erzieherin arbeite ich seit einigen Jahren in der Naturkita Wukanichen in Biesenthal. Zusätzlich zu einem Haufen voller naturpädagogischer Erfahrungen und Ideen bringe ich in die NaschBa 17 Jahre Erfahrungen in der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Demokratiepädagogik sowie in der Erwachsenenbildung im Bereich Moderation und Veränderungsprozesse mit ein.
Ich arbeite derzeit einen Tag in der Woche und gestalte dort das Bewegungs- und Entspannungband, sowie die Kurzzeitatelierzeit.

Andreas Nick

Foto von Andreas Nick
Ich bin seit vielen Jahren Teil des Teams der Wildnisschule Wildniswissen . Das Wissen und die Naturverbundenheit welche ich dort Menschen von Jung bis Alt vermittle, beruht auf langanhaltenden eigenen Naturerfahrungen und aus dem Wissen welches mir durch Älteste vor allem aus Nordamerika weitergegeben wurde. Dazu lerne ich mir liebend gerne handwerkliche Techniken selber an. Diese Selbstlernprozesse verbunden mit Naturverbindung sind es, welche ich in der Naturschule unterstützen und fördern will.

Florian Matzke

Foto von Florian Matzke
Als ausgebildeter Waldorf- und Naturpädagoge verbringe ich meine Zeit am liebsten in und mit der Natur. Seit September 2017 lebe ich mitten im Biesenthaler Becken. Während meines Studiums habe ich mich intensiv mit praktischer Naturphilosophie und Umweltethik beschäftigt. Ein achtsamer Umgang mit unserer lebendigen Mitwelt liegt mir daher ganz besonders am Herzen. In der Schule philosophiere ich gemeinsam mit den Kindern über Gott und die Welt, koche mit ihnen über dem Feuer und begleite sie beim Entdecken der Natur, beim Basteln, Spielen und Malen, beim Schreiben von Geschichten und beim Lösen mathematischer Rätsel.

Wilma Knigge

Foto von Wilma Knigge
Liebe Kinder, mit mir könnt Ihr: Malen, zeichnen, Skulpturen machen, fotografieren, einen Film drehen, auf dem Seil laufen, jonglieren, zaubern lernen, ein Floss bauen und den See überqueren, Fahrräder reparieren, Geschichten/Gedichte/Songs schreiben, trommeln, singen, Instrumente spielen/bauen, eine Band gründen und damit auftreten, Kleidung herstellen, in Hängematten im Wald übernachten, bloggen, Bücher schreiben, malen, drucken, binden, eine Schülerzeitung machen, Geheimschriften/ Geheimsprachen lernen, rückwärts, spiegelverkehrt, mit beiden Händen gleichzeitig, mit links oder rechts schreiben, einen Tag nur rote oder grüne Sachen essen, einen Tag nicht sprechen und/oder mit verbundenen Augen, mit verstopften Ohren leben, eine Woche ohne Geld leben, Spuren suchen, Spuren legen, einen Schatz vergraben/finden, Flaschenposten verschicken, Ton finden, abbauen, verarbeiten und im selbstgebauten Ofen brennen, eine Solaranlage, Camera Obscura, Lochbildkamera, Sonnenuhr bauen, interessante Leute einladen und mit ihnen Projekte machen, Museen und Theater besuchen, ein Theaterstück aufführen, Partnerschaften mit Schulen im Ausland aufbauen und verreisen...

Vera Weissmann

Foto von Vera Weissmann
Nach meinem Lehramtsstudium in Sport und Biologie, mehrjähriger Berufstätigkeit in der Nachhaltigkeitspädagogik und im Natur- und Umweltschutz sowie einigen Jahren Elternzeit, bin ich gerade ganz neu an der Naschba. Hier gefällt mir die Rolle des Lehrers als Lernbegleiter und Potenzialentwicklungscoach. Ich freue mich darauf mit allen auf Augenhöhe zusammen zu arbeiten, liebevoll miteinander umzugehen und gemeinsam freudig zu lernen. Mit Beginn des neuen Schuljahres werde ich noch mehr Bewegung in den Schulalltag und jeden, der möchte, zum Schwitzen bringen. Außerdem können wir Tiere beobachten, Versuche machen, Modelle basteln, Kleinkram unterm Mikroskop anschauen usw. Am Ende des Jahres werde ich voraussichtlich meinen Montessori-Diplomkurs abschließen.

Daniel Kubiak

Foto von Daniel Kubiak
Als echtes ostberliner Stadtkind bin ich mit meiner Familie in den schönen Barnim gezogen, um meinen Kindern eine freie naturpädagogische Ausbildung zu ermöglichen. Als studierter Sozialwissenschaftlicher und politisch denkender Mensch bringe ich den Kindern der NaschBa in meinem Kurzzeitatelier die politische Bildung und Medienkompetenz näher. Wir schauen uns an, wie Politik funktioniert, wie wir darin selbstwirksam werden können und was demokratische und plurale Gesellschaften ausmacht. Dabei lege ich einen großen Wert darauf, dass sich die Kinder einerseits kompetent mit der Vielfalt des medialen Angebotes vertraut machen und andererseits durch Exkursionen praktische Erfahrungen mit politisch Aktiven machen.

Franiziska Metzger

Foto von Franziska Metzger
Ich bin bildende Künstlerin und ausgebildete Waldorfpädagogin. Die liebsten Materialien sind mir Ton und Holz. Beim Formen und Schnitzen erleben wir Qualitäten, die unserem analytischen Verstand versperrt sind. Handgreifliches Wissen verbindet mit der Welt, schafft Gespür und Sinn für die Schönheiten und Verwandlungen der Natur. In schöpferischen Prozessen geben wir unseren inneren Regungen Ausdrucksformen an die Hand. Sie sind die Basis für Beziehung und Miteinander. Jeder Mensch ist Aktionskünstler, von Anfang an. Mit und neben der Kunst begeistern mich Kulturgeschichten aus aller Welt, Handwerksformen, Tierreiche und Pflanzenwuchs. Phänomene, die sich hervorragend mit den eigenen Händen ergründen lassen.

Andreas Hörster

Foto von Andreas Hörster
Mein Name ist Andreas Hörster, als Kindheitspädagoge arbeite ich in den letzten Jahren vorwiegend im Kontext von Lernwerkstattarbeit und naturwissenschaftlicher bzw. technischer Bildung mit Grundschulkindern. Ich brenne z.B. für das Thema Feuer, Forscherdialoge, wesensgemäße Bienenhaltung, Werkzeuge und deren Einsatz oder das Finden von Dingen - die ansprechen und herausfordern. Raum, der Menschen eigene Tätigkeit ermöglicht und dabei natürlicherweise die Erfahrungsdimension berührt, ist aus meiner Sicht zentraler Bestandteil für sinnstiftende Bildungsprozesse. In diesem Feld versuche ich etwas zu bewegen...
Weiterhin sind im Team Christoph Lang, Aiden Burke, Thorsten Jorgas, Cindy Schmidt, Susanna Zülke.
Vielen Dank auch dem Zutun vieler Eltern und anderen UnterstützerInnen.
Naturschule Barnim