Wettbewerb “Demokratisch Handeln” – Auszeichnung!

Wettbewerb “Demokratisch Handeln” – Auszeichnung!

“„Die Würde des Menschen“. Zukunft durch Erinnerung” ist ein an der Freien Naturschule Barnim gewachsenes Projekt, in welchem sich Schülerinnen mit Menschenrechtsverletzungen im Nationalsozialismus auseinandersetzten. Zunächst arbeiteten Jugendliche aus der Sekundarstufe I anhand der Geschichte des Ortes Biesenthal an der Thematik. Auslöser war die Gründung der Schule auf einem ehemaligen Bauernhof, wo ehemals Zwangsarbeiterinnen lebten und arbeiteten. Als die Schülerinnen während der Arbeit an dem Thema merkten, dass die Erinnerungskultur im Ort so gut wie verschwunden ist, entstand nach und nach ein Projekt über vier Phasen. Zunächst wurden Interviews im Ort geführt und diese filmisch dokumentiert. Danach wurden tschechische Zeitzeugen von Kooperationspartnerinnen vor Ort befragt und die Interviews ebenfalls durch die Projektgruppe ausgewertet und schließlich filmisch als Dokumentation umgesetzt. Drittens wurden sieben Erinnerungsstelen konzipiert und gemeißelt, die schließlich an verschiedenen Orten aufgestellt wurden, wo die Schüler*innen ehemalige Arbeitslager ausfindig machen konnten. Weiterhin wurde eine Website www.zukunft-durch-erinnerung.de eingerichtet. Das Projekt erfuhr schließlich einige Resonanz in der lokalen Presse und wurde von Denk!Mal zur Projektpräsentation in ihre Ausstellung im Berliner Abgeordnetenhaus eingeladen.

https://www.demokratisch-handeln.de

Zur Projektseite: https://zukunft-durch-erinnerung.de/

Schreibe einen Kommentar

Font
Off On
Size
revert
Content
Color
revert
Links
Color
revert